Die Haltung von Ziergeflügel
 
  Home
  Chinesische Bambushühner
  Königsfasan
  Koklassfasan
  Spiessflughühner
  Berghaubenwachteln
  Spitzschwanzente
  Temmink Tragopan
  Bambushühner Haltung
  Fasane Haltung
  Entenvögel Haltung
  Fotos
  Meine Anlage
  Kontakt
  Impressum
  Gästebuch
Fasane Haltung
"

Sie können links in der Auswahl eine Art anklicken, um genaueres zu erfahren!

Die Haltung von Fasanen


Wenn man mit der Haltung von Fasanen beginnen möchte, giebt es einige Dinge, die man beachten muss. Erstens muss man sich im klaren sein, dass man jeden Tag nach den Tieren schauen muss.

Als erstes stellt sich die Frage, mit welcher Art man beginnen möchte. Es gibt sehr viele verschiedene Arten. Die einen sind sehr laut, ander widerum leise, die einen brauchen viel Platz und es gibt solche, die auch in relativ kleinen Volieren gehalten werden können. Einige Arten können das ganze Jahr über draussen gehalten werden, andere müssen warm überwintert werden.

Am einfachsten zu halten ist der Goldfasan. Weitere geeignete Einsteigerarten sind die Edelfasane, besser bekannt als Jagdfasane. auch der Swinhoefasan, der Diamantfasan und der Königsfasan sind gut geeignet, jedoch brauchen diese Arten etwas grössere Volieren.

Wenn man dann etwas Erfahrung in der Fasanenhaltung hat, kann man sich an schwieriger zu haltende Arten wagen. zu denen gehören unter anderem die Temmink Tragopane, die Ohrfasane, alle Feuerrückenfasane, die Glanzfasane, die Eliotfasane, die Grauen Pfaufasane und die Edwardfasane

Volierengrössen:
die hier genannten Volierengrössen halte ich für angemessen. Jedoch sind es nur empfehlungen von mir. Für mich sind es mindestmasse, nach möglichkeit sollte man die Volieren noch grösser bauen. Ich kenne viele Züchter, die diese Masse weit unterschreiten, nach deren aussagen ohne probleme. Ich möchte allerdings in meiner Anlage keines dieser schönen Tiere in einer kleinen, tristen "Voliere" ohne jegliche bepflanzung sehen.


- Kleine Arten wie Goldfasane, Edwardsfasane, Pfaufasane
  15 Quadratmeter

- Mittlere Arten wie Swinhoefasane, Diamantfasane, Eliotfasane
  20 Quadratmeter

- Grosse Arten wie Königsfasane, Tragopane,   Glanzfasane und 
  Ohrfasane
  24 Quadratmeter

Die Voliere sollte mindestens 2 Meter hoch sein.

Es sollte jeweils eine Ecke Wind und Regengeschützt sein, wo auch der Schlafast angebracht und gefüttert wird.

Ausserdem ist es ratsam, den Boden von kleineren Volieren komplett und den der grossen Volieren entlang des Gitters und unter dem Schlafast mit einer Schicht Sand zu bedeken. So ist die Voliere einfacher sauber zu halten.

Der Volierenboden darf nach Regen keine Pfützen bilden. Die meisten Fasane sind empfindlich auf Feuchtigkeit.

Feuerrückenfasane, Pfaufasane und Edwardsfasane gehören zu den Arten, die ein Schutzhaus benötigen, das geheizt werden kann. Pro Paar sollte man 3-8 Quadratmeter Innenraum anbieten können, je nach Art.

Die gesammte Volierenanlage muss gegen Füchse und Marder gesichert sein, am besten mit Strom

Die meisten Fasanenarten sollen Paarweise gehalten werden. Bei einigen Arten ist auch eine Haltung von mereren Hennen möglich wie zum Beispiel bei den Edelfasanen. Es kann nur immer ein Hahn in der Voliere leben, Fasanenhähne sind untereinander sehr unverträglich, bei einigen Arten auch die Hennen untereinander.

 

 
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=